Unicef

Hilfe für Kinder im Jemen

Zurück zur Übersicht

Millionen Menschen im Jemen können sich selbst einfachste Lebensmittel nicht mehr leisten. Große Teile der Bevölkerung haben nach fünf Jahren Krieg kein Geld mehr, um Essen zu kaufen. Und fast 18 Millionen Jemeniten haben kein sauberes Wasser und sind auf Hilfslieferungen angewiesen.

Unicef im Einsatz gegen Cholera

UNICEF ist weiterhin für die Kinder im Jemen da. Die Mitarbeiter vor Ort fangen die aktuellen Cholera-Ausbrüche im Rahmen der Katastrophenhilfe medizinisch auf – mit Durchfallmitteln, Cholera-Betten, Betreuung und Beratung für Millionen Menschen. Um die Kinder vor einer Ansteckung zu schützen, führt Unicef Schluckimpfungen gegen die Cholera durch.

Im Kampf gegen den Hunger

Jeden Tag sterben im Jemen Mädchen und Jungen an Hunger. Als Hilfsorganisation weiß Unicef, mit welchen Hilfsgütern den unterernährten Kindern am besten geholfen werden kann. Unicef behandelt die hungernden Mädchen und Jungen mit therapeutischer Spezialnahrung: Die Kinder bekommen Erdnusspaste oder Spezialmilch. Beide Nahrungsmittel sind besonders nährstoff- und kalorienreich. Sie stillen den Hunger und geben den Kindern schnell neue Kraft.

Projektsteckbrief

Projekt Typ

Nothilfe für Kinder

Ort

Jemen

Spendensumme

25.000 Euro

Spendenpartner: Unicef UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UN). Jedes Kind auf der Welt hat das Recht auf eine Kindheit – wir sind dafür da, dass aus diesem Recht Wirklichkeit wird. UNICEF wurde 1946 gegründet und hilft Kindern in rund 150 Ländern. Gemeinsam mit vielen Unterstützern und Partnern versorgt UNICEF jedes dritte Kind weltweit mit Impfstoffen, stattet Schulen aus und setzt sich politisch ein, zum Beispiel für wirksame Kinderschutzgesetze.