Aktion Deutschland hilft

Spende für die weltweite Corona-Nothilfe

Zurück zur Übersicht

Die Hilfe für Menschen in Not geht weiter – mit allen nötigen Vorsichtsmaßnahmen und trotz aller Einschränkungen. Die Krisengebiete dieser Welt dürfen über den Coronavirus-Ausbruch nicht in Vergessenheit geraten. Gemeinsam mit ihren internationalen Netzwerken arbeiten Helfer mit Hochdruck daran, die Versorgung von Menschen in armen, von Krieg oder Naturkatastrophen betroffenen Ländern sicherzustellen und eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Dort sind die Gesundheitssysteme schwach. Ohne Unterstützung von Hilfsorganisationen kann sich das Virus schnell ausbreiten. Je mehr Menschen erkranken, desto schwieriger wird es, sie alle zu behandeln.

So hilft die Corona-Nothilfe

In Deutschland und zahlreichen Länder weltweit haben die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft ihre Hilfsmaßnahmen ausgeweitet und an die Corona-Pandemie angepasst. Dazu zählen unter anderem Handwaschstellen, Sanitärmaterial und Hygienekits zur Verringerung der Infektionen sowie Gesundheitsvorsorge durch mobile Ärzteteams, Impfungen und Medikamente gegen vermeidbare Krankheiten, die den Gesundheitszustand weiter schwächen würden.

Deshalb ist Corona-Nothilfe wichtig

Experten von Hilfsorganisationen und die Vereinten Nationen befürchten das Schlimmste für Länder, in denen es den Menschen ohnehin an vielem mangelt. Wo Krieg, Flucht und Armut herrschen, sind Familien besonders anfällig für Krankheiten und deren Folgen. Erst recht für ein hochansteckendes Virus wie Corona.

Projektsteckbrief

Projekt Typ

Corona Nothilfe

Ort

weltweit

Spendensumme

25.000 Euro

Spendenpartner: Aktion Deutschland hilft

Aktion Deutschland Hilft ist das starke Bündnis von 23 renommierten Hilfsorganisationen. Das Ziel: bei großen Katastrophen gemeinsam schneller helfen.